„Wo die Liebe tötet“ von Jennifer Shaw Wolf

Posted on

image

Bei „Wo die Liebe tötet“ von Jennifer Shaw Wolf handelt es sich zwar um einen Jugendthriller, aber er ist meines Erachtens genauso gut für Erwachsene geeignet.

Es geht um Allie, die einen Unfall an ihrem 18. Geburtstag überlebt hat, bei dem ihr Freund Trip ums Leben gekommen ist. Doch nicht nur, dass sie mit ihrer Trauer und leider auch schlechten Erinnerungen an die Beziehung beschäftigt ist, nun muss sie sich nun auch dem neuen Detective in der Stadt stellen, der unter anderen auch sie des Mordes verdächtigt.

Ich fand dieses Buch unglaublich spannend und ich konnte mich teilweise gar nicht davon losreißen. Alle Personen, die ich mir währned des Lesens als mögliche Verdächtige ausgemalt habe, musste ich ständig über Bord werfen oder auch später wieder aufgreifen, weil immer etwas für oder gegen sie gesprochen hat. Ich fand das unglaublich gut gemacht, sodass man bis zum Schluss nicht weiß, wer an dem Mord Schuld war, geschweige denn, was in der Mordnacht so alles passiert ist.

Sowohl von der Schreibweise, als auch von der Handlung her kann ich dieses Buch (auch für Erwachsene) einfach nur empfehlen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.