9. lange Lesenacht

Posted on

 

sommerliche lesenacht

 

Heute ist endlich die 9. lange lesenacht von Ankas Geblubber.  Ich bin leider mal wieder etwas spät dran, aber ich steige jetzt auch schon sofort ein.

 

1. Aufgabe: 21.00 Uhr

Mit welchem Buch wirst du die heutige Lesenacht verbringen? Startest du neu, oder hast du bereits einige Seiten gelesen? Wieimage ist dein bisheriger Eindruck vom Buch?

 

Ich lese von Hortense Ullrich das Buch „Hühnervoodoo“. Ich bin schon sehr gespannt darauf, weil ich bis jetzt auch noch gar nichts davon gehört habe und dementsprechend auch unvoreingenommen daran gehen werde.

 

2. Aufgabe: 22.00 Uhr

Bist du ein emotionaler Leser? Lachst und weinst du beim Lesen? Oder bist du Mr./Mrs. Pokerface und lässt dir deine Lesegefühle nicht anmerken?

 

Bei mir kommt es ganz auf das Buch drauf an. Ich habe leider bis jetzt bei nur wenigen Büchern laut gelacht oder geweint, weil mich die meisten nicht so sehr berühren. Ich lese aber auch meistens Chick-Lit und die sind ja oft nur zum „runterlesen“. Ganz im Gegensatz dazu, wenn ich Filme gucke. Sobald es nur etwas traurig wird, flenne ich ^^

Gelesen: S. 7-28.

 

3. Aufgabe: 23.00 Uhr

Was macht für dich ein Buch zu einem Lesehighlight? Was muss ein Buch haben, damit es dich zu 100% begeistert?

 

Wichtig ist bei mir eigentlich immer, dass mir die Protagonisten sympathisch sind. Das äußert sich nicht dadaurch, dass ich mich mit ihnen identifiezieren kann, sondern dass sie einfach glaubwürdig sind und mich neugierig machen. Ansonsten finde ich außergewöhnliche Bücher immer ganz toll, wenn das ganze bUch zum Beispiel nur aus Dialogen besteht oder die Kommunikation in Form von Emails gehalten wird.

Gelesen: S. 29-64.

 

4. Aufgabe: 00.00 Uhr

Hast du besondere Wünsche oder Ideen für die Jubiläums-Lesenacht im nächsten Monat? Was denkst du (allgemein) über einen mehrtägigen Lesemarathon (Read-a-thon) mit netten Aufgaben und viel Blubberei zwischendurch?

 

Ein mehrtägiger lesemarathon wäre super. ich finde es schon immer schade, wenn Lesenacht ist und man an diesem einen Tag verhindert ist, oder erst später dazustoßen kann. Dann muss man wieder auf den nächsten Termin warten. Bei einem Read-a-thon wäre das schon besser.

Für die Jubiläums-Lesenacht würde ich mir wieder so etwas wünschen, wie es das bereits bei einer vorherigen Lesenacht hatten. Nämlich, dass manden Protagonisten des Buches als Partner hat und mit ihm durch die Lesenacht schreitet. So etwas ähnliches fände ich aber auch nicht schlecht.

Gelesen: S. 65-112.

 

5. Aufgabe: 01.00 Uhr

Abschließend darf die Frage nach deiner gelesenen Seitenanzahl natürlich nicht fehlen! Hosen runter, los! Wie viele Seiten hast du heute, während der Lesenacht, tatsächlich gelesen?

 

Bis jetzt sind es stolze 150 Seiten. Natürlich ist das nicht das Meiste, aber dafür, dass ich so viel Zeit im Internet verbracht habe, bin ich doch ganz zufrieden. Allerdings werde ich auf jeden Fall noch weiterlesen und mal schauen, wie viel ich heute noch schaffe.

Gelesen: S. 112-150.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.