„Ich habe mich verträumt“ von Kristan Higgins

Posted on

image

Kirstan Higgins „Ich habe mich verträumt“ war mein erstes Buch der Bestseller-Autorin und es hat mich so richtig auf dem Geschmack gebracht.

In diesem Buch geht es um die quirlige Grace, die vor zwei Jahren von ihrem Verlobten drei Wochen vor der gemeinsamen Hochzeit verlassen wurde. Nun hat sie ganz besonders mit dieser Trennung zu kämpfen, weil ihr Ex-Verlobter sich jetzt in ihre kleinen Schwester verliebt hat und diese sich ebenfalls in ihn. Um ihre Schwester nicht zu kränken gibt Grace schließlich vor, einen Freund zu haben, um ihr zu zeigen, dass sie über Andrew hinweg ist. Gleichzeitig darf sich Grace jedoch über einen neuen, mysteriösen Nachbarn freuen, der dem Ideal ihres Traummannes ziemlich nahe kommt…

Mir hat dieser herrlich frische Frauenroman so gut gefallen, weil er durch die Art der Protagonistin so lustig wurde. Ihre Familie ist einfach einzigartig und auch ihr Hund Angus Mc Fangus hat für einige witzige Szenen gesorgt. Ich habe auf jeder Seite mit grace mitgefiebert und bis zum Schluß auf ein Happy End gehofft.
Dies war definitiv nicht mein letztes Buch von Kristan Higgins, denn nun weiß ich, was ich verpasst habe und ich habe einiges nachzuholen…!!!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.